Ansiedlungsmaßnahmen

Home / Ansiedlungsmaßnahmen
Ansiedlungsmaßnahmen

Ansiedlungsmaßnahmen

Aufbauend auf Maßnahmen zum Schutz von Lebensräumen ist die Ansiedlung gefährdeter Wildpflanzenarten in Zusammenarbeit mit den zuständigen Naturschutzbehörden eine wichtige Artenschutzmaßnahme. Je nach Art und dessen Biologie kann es sinnvoll sein, Restpopulationen zu stärken oder ausgestorbene Vorkommen wieder zu etablieren. Für derartige Vorhaben ist die Herkunft des Saatguts aus dem selben Naturraum empfehlenswert. Ein wichtiges Kriterium für Ansiedlungsmaßnahmen ist die langfristige Gewährleistung einer auf die vorhandene Lebensgemeinschaft und die jeweilige Zielart abgestimmten Biotoppflege. Der WIPs-De-Verbund hat Leitlinien zur Ansiedlung gefährdeter Wildpflanzen erstellt, die unter der Rubrik „Archiv“ demnächst als PDF herunterladbar sein werden. Ein praxisorientiertes Konzept für das Monitoring/die Erfolgskontrolle der Maßnahmen wurde ebenso erarbeitet und findet im WIPs-De-Projekt Anwendung.

Zuständige(r) Verbundpartner: Botanischer Garten Botanisches Museum Berlin (Kontakt)